Montag, 22. Juli

Nach einem eher langweiligen Bankett mit vielen Reden (Jeder rühmt und dankt jedem), wieder mal ausschlafen und ausgiebig gefrühstückt. Anschliessend habe ich all die vielen Gratulationen gelesen. Vielen Dank. Offensichtlich habe ich ein grosse Fangemeinde. Ich habe nun langsam auch realisiert, dass ich wieder zuoberst auf dem Treppchen stehen darf. Darüber Morgen. Heute ist Ausruhen angesagt, die Luft ist draussen. Aber es ist ein schönes Gefühl! Hier noch einige Bilder.

Die meisten Vorführungen haben einen ähnlichen Inhalt: Kutter brennt, setzt Notruf ab, Seenotrettungskreuzer fährt los, mit dem Tochterboot werden Personen gerettet und der Havarist in den Hafen geschleppt. Tochterboot geht wieder zum Kreuzer zurück.
Teilweise interessante und aufwendige Funktionen, sehr effektvoll inszeniert. Je nach Windrichtung haben die Zuschauer auch etwas davon. Das Rauchpulver riecht intensiv nach Erstem August (Für Nichtschweizer: Bundesfeiertag mit viel Feuerwerk).

Am Nachmittag waren nochmals die Dämpfeler dran. Die sind noch einmal mehr auf den Kopf gefallen als die F7-Fritzen. Aber was die machen ist phänomenal. Die Dampfmaschienen, die meist selber hergestellt werden sind kleine Kunstwerke. Ich schaue denen gerne zu.