Mittwoch, 25. Juli

Jetzt gehts wieder nach Hause. Abfahrt um 5.00 im Hotel. Via Nitra, Pressburg, Kittsee, Wien, Salzburg, München, Bregenz, St. Margrethen nach Winterthur. Ankunft hier genau 12 Stunden später. 1000 Kilometer sind viel, aber der Verkehr hielt sich in Grenzen und Stau gabs nur bei Bad Reichenhall etwa eine halbe Stunde.

Zuhause wurde ich von meiner Frau erwartet und zum Wiedersehen gabs ein Glas Champagner.  Und wie immer nach einem Medaillengewinn hat sie ein Willkommens- und Gratulationsplakat gebastelt. Dieses Jahr mit zwei jungen Söili.
Als besondere Überraschung hat meine Liebste Guetzli in Ankerform gebacken. Sehr gut und auch hübsch anzusehen.

Auch eine Aufgabe für Esther: Die Club-Leibchen müssen mit einem dritten Weltmeisterstern ergänzt werden.